Wir fördern geistliche Musik.

Herzlich Willkommen.

Die Stiftung Musica Sacra Westfalica ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich zum Ziel gesetzt hat, die geistliche Musik in ihrer ganzen Bandbreite zu fördern.

Lesen Sie hier detaillierte Informationen zum Programm, zur Stiftungsarbeit und zur Förderung der geistlichen Musik in Werne.

      „Meine Seele hört im Sehen

Ein Konzertmitschnitt der Musica Sacra Westfalica auf DVD in limitierter Auflage. Erleben Sie ein herausragendes Konzert, das während der Pandemie entstanden ist. Weitere Informationen gibt es hier.

Treten Sie mit uns in Kontakt. Vielleicht haben Sie Interesse mit zu tun? Werden Sie Förderer unserer Stiftung. Wir freuen uns auf Sie.

Wir sehen uns, spätestens beim nächsten Konzert.

Ihr Stiftungsvorstand

Über uns

Musica Sacra Westfalica

Die Stiftung „Musica Sacra Westfalica“ dient der Förderung und Pflege der europäischen geistlichen Musik in ihrer ganzen Vielfalt im Kulturraum Westfalen. Die Stiftung fördert damit Kunst, Kultur und Wissenschaft sowie Forschung, Bildung und Erziehung und dient der ökumenischen Verständigung. Dies geschieht insbesondere durch:

  • Ausstrahlung der Kirchenmusik in Festgottesdiensten und zu besonderen festlichen Anlässen,
  • Konzerte mit geistlicher Musik,
  • Förderung von Talenten und
  • Heranführung der Jugend an die Vielfalt der geistlichen Musik.

Damit leistet die Stiftung einen wichtigen kulturellen Beitrag für die Bürgerinnen und Bürger in unserer Region Westfalens.

„Über uns“ weiterlesen

Das nächste Konzert

Ein musikalischer Bilderbogen 
| Barock bis Spätromantik

Am Sonntag, dem 13. Februar veranstaltet die Stiftung Musica Sacra Westfalica um 17.00 Uhr in der Werner Christophorus-Kirche ein Orgelkonzert.

Zu Gast ist der polnische Orgelvirtuose Michal Markuszewski.
Markuszewski, Jahrgang 1980, studierte Musik in Warschau, Berlin und Würzburg. Er war u. a. Stipendiat des polnischen Kulturministeriums und erlangte bei internationalen Orgelwettbewerben herausragende Erfolge.

8. Gackenbacher Orgelkonzerte(c) Bildrechte liegen bei MusicaSacraWestfalica

Konzertreisen außerhalb Polens führten ihn nach Litauen, in die Ukraine, die Slowakei, nach Tschechien, Holland, Luxemburg, England, Norwegen, Finnland, Schweiz und Spanien und zu vielen wichtigen Spielorten in Deutschland.

CDs sowie Einspielungen für Rundfunk und Fernsehen dokumentieren seine hohe Musikalität. Seit 2012 unterrichtet er Orgelimprovisation an der Frédéric-Chopin-Musikuniversität in Warschau.

An der großen Seifert-Orgel der Christophorus-Kirche präsentiert Markuszewski einen musikalischen Bilderbogen, der sich vom Barock bis zur Spätromantik erstreckt. Das Programm beinhaltet Werke europäischer Komponisten inklusive seiner Heimat Polen sowie eine Improvisation.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.
Um eine Spende zur Kostendeckung wird gebeten.
Es gelten die tagesaktuellen Corona-Regeln. 

Einladung