Wir fördern geistliche Musik.

Herzlich Willkommen.

Die Stiftung Musica Sacra Westfalica ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich zum Ziel gesetzt hat, die geistliche Musik in ihrer ganzen Bandbreite zu fördern.

Lesen Sie hier detaillierte Informationen zum Programm, zur Stiftungsarbeit und zur Förderung der geistlichen Musik in Werne.

Treten Sie mit uns in Kontakt. Vielleicht haben Sie Interesse mit zu tun? Werden Sie Förderer unserer Stiftung. Wir freuen uns auf Sie.

Wir sehen uns, spätestens beim nächsten Konzert.

Ihr Stiftungsvorstand

Über uns

Musica Sacra Westfalica

Die Stiftung „Musica Sacra Westfalica“ dient der Förderung und Pflege der europäischen geistlichen Musik in ihrer ganzen Vielfalt im Kulturraum Westfalen. Die Stiftung fördert damit Kunst, Kultur und Wissenschaft sowie Forschung, Bildung und Erziehung und dient der ökumenischen Verständigung. Dies geschieht insbesondere durch:

  • Ausstrahlung der Kirchenmusik in Festgottesdiensten und zu besonderen festlichen Anlässen,
  • Konzerte mit geistlicher Musik,
  • Förderung von Talenten und
  • Heranführung der Jugend an die Vielfalt der geistlichen Musik.

Damit leistet die Stiftung einen wichtigen kulturellen Beitrag für die Bürgerinnen und Bürger in unserer Region Westfalens.

„Über uns“ weiterlesen

Das nächste Konzert

Der italienische Virtuose Paolo Oreni musiziert und improvisiert mit seinen Zuhörern

Nach fast einjähriger Corona-bedingter Zwangspause veranstaltet die Stiftung Musica Sacra Westfalica wieder ein Konzert.

Es findet statt am Sonntag, dem 5. September um 17.00 Uhr in der
Werner Christophorus-Kirche. Zu Gast sein wird der italienische Organist Paolo Oreni, der ein spannendes und hoch virtuoses Programm gestalten wird.

(c) Bildrechte liegen bei MusicaSacraWestfalica

 

Im ersten Teil erklingt J. S. Bachs Orgelfassung des C-Dur-Konzerts von Antonia Vivaldi, gefolgt von Fantasie und Fuge über B-A-C-H von F. Liszt (in der Guillou-Fassung) sowie das Allegro Vivace aus der 5. Orgelsymphonie von C.M. Widor.
Den zweiten Teil bilden Improvisationen über Themenwünsche der Zuhörer, die diese unmittelbar vor dem Konzertbeginn abgeben können.

Paolo Oreni gehört zu den von der Presse gefeierten Top-Stars der internationalen Konzertorganisten: „…junger vielversprechender talentierter italienischer Künstler, ein Wunder an Fähigkeit mit phänomenaler Präzision, die noch immer ihresgleichen sucht.” (Die Süddeutsche).

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um eine Spende zur Kostendeckung wird gebeten. Bitte beachten Sie die Corona-Regeln.

Einladung