Das nächste Konzert

Der italienische Virtuose Paolo Oreni musiziert und improvisiert mit seinen Zuhörern

Nach fast einjähriger Corona-bedingter Zwangspause veranstaltet die Stiftung Musica Sacra Westfalica wieder ein Konzert.

Es findet statt am Sonntag, dem 5. September um 17.00 Uhr in der
Werner Christophorus-Kirche. Zu Gast sein wird der italienische Organist Paolo Oreni, der ein spannendes und hoch virtuoses Programm gestalten wird.

(c) Bildrechte liegen bei MusicaSacraWestfalica

 

Im ersten Teil erklingt J. S. Bachs Orgelfassung des C-Dur-Konzerts von Antonia Vivaldi, gefolgt von Fantasie und Fuge über B-A-C-H von F. Liszt (in der Guillou-Fassung) sowie das Allegro Vivace aus der 5. Orgelsymphonie von C.M. Widor.
Den zweiten Teil bilden Improvisationen über Themenwünsche der Zuhörer, die diese unmittelbar vor dem Konzertbeginn abgeben können.

Paolo Oreni gehört zu den von der Presse gefeierten Top-Stars der internationalen Konzertorganisten: „…junger vielversprechender talentierter italienischer Künstler, ein Wunder an Fähigkeit mit phänomenaler Präzision, die noch immer ihresgleichen sucht.” (Die Süddeutsche).

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um eine Spende zur Kostendeckung wird gebeten. Bitte beachten Sie die Corona-Regeln.

Einladung