Das nächste Konzert

Frantisek Vanicek: Spielt Werke aus seiner tschechischen Heimat

 

Auf Einladung der Stiftung Musica Sacra Westfalica ist am Sonntag, dem 20. Oktober um 17.00 Uhr Frantisek Vanicek zu einem Orgelkonzert in der Werner Christophorus-Kirche zu Gast. Vanicek lehrt in Tschechien als Professor Orgelspiel an der Universität von Königgrätz. Sein Programm umfasst internationale Orgelmusik aus vier Jahrhunderten. Es enthält u. a. Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Sigfrid Karg-Elert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt aber auf Werken aus seiner tschechischen Heimat, die u. a. mit Kompositionen von Bohuslav Cernohorsky, Franz Brixi, und Petr Eben vertreten sind.

Frantisek Vanicek (*1969) studierte Orgel in Prag und Utrecht. Bei Wettbewerben wurde er mehrfach ausgezeichnet. Konzertreisen führten ihn in nahezu alle europäischen Länder sowie nach USA, Japan und Australien.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um eine Spende zur Kostendeckung wird gebeten.

Einladung